Kategorie: Kultur & Geschichte

0

Überblick über die Asylrechtsverschärfungen der vergangenen Jahre

Seit dem Sommer 2015 ist Flüchtlingspolitik ein ständig präsentes Thema. In Erinnerung geblieben sind Bilder vieler Städte, bei denen Bürger*innen ankommende Geflüchtete willkommen hießen und versorgten. Überall – auch hier in Aschaffenburg – bildeten sich zahlreiche ehrenamtliche Netzwerke und Initiativen.

Aber diese Akte der Solidarität mit Geflüchteten sind längst einer beispiellos ausgrenzenden Politik gewichen; eine Politik, bei der PolitikerInnen aller herrschenden Parteien darum wetteifern, wer am effektivsten die Grundrechte von Geflüchteten einschränkt , bzw. dafür sorgt, dass möglichst viele abgeschoben werden.

0

Harry Freudenthal – ein Berliner Jude läuft für den Endsieg

Eine Kurzbesprechung des Romans „Ich war Hilters Trauzeuge“ von Peter Keglevic, zuerst erschienen bei Knaus 2017.
Für Volk und Führer – unversehens taumelt der Protagonist Harry Freudenthal in die Startreihen des 13. Volkslaufes „Wir laufen für den Führer“. Knapp ist der sich seit Jahren auf einer irrwitzigen Flucht befindende Berliner Jude dem sicheren Tod entronnen,(…)

0

Polizei will auf jeder Party tanzen, aber keiner will mitfeiern

Ein Kommentar zur Tendenz der Polizei, sich immer weiter in alle Lebensbereiche der Menschen einzumischen. Während des Schreibens dieses Kommentars erreichte mich auch eine Nachricht aus Aschaffenburg. Das „Unten am Fluss“ Festival wurde von den Veranstaltern abgesagt, weil die Polizei auch hier interveniert hat und eine Nichtzulassung gefordert hat.