361° – Uns gibts auch…

…auf den üblichen Social Media-Kanälen. Momentan bespielen wir Twitter, Facebook und Instagram. Wenn ihr da drin hängt – schaut auch immer mal wieder bei uns vorbei, liked und folgt uns. Ihr wisst ja, wie das Spielchen läuft.

Es gibt dort auch immer mal wieder Inhalte, die hier auf der Website nicht auftauchen (keine Sorge, ihr verpasst nichts relevantes). Und als Reminder für Termine ist es sicherlich auch der einen oder dem anderen ganz nützlich.

Wir machen das natürlich mit Bauchschmerzen. Wir sind uns bewusst, dass diese Plattformen und Angebote existieren um Euer und unser Verhalten, unsere Interessen, unsere Existenz zu durchleuchten, auszuwerten, zu manipulieren und letztlich zu Geld zu machen. Ganz zu schweigen vom staatlichen Repressionsaparat und seiner Gier nach Zensur und Strafe. Wir appellieren deshalb an
euch, den Grundsatz der Datensparsamkeit hoch zu halten und sich genau zu überlegen, was ihr wem preisgebt.

Besucht lieber direkt unsere Website, als euch über die Social Media zu informieren. Sendet uns Mails, schreibt Kommentare oder auch mal einen Brief. Wir versuchen verschiedene Wege der Kommunikation offen zu halten, um nicht in eine Abhängigkeit von Dritten zu geraten. Ihr könnt natürlich auch verschlüsselt mit uns kommunizieren.

Um letztendlich überhaupt im Aufmerksamkeitszirkus wahr genommen zu werden, bleibt uns leider nichts anderes übrig, als diese Entwicklung mitzumachen. Zumindest so lange, bis emanzipatorische Alternativen umgesetzt werden. Und dabei könnt ihr jetzt schon mithelfen: Probiert doch mal das diaspora*project aus. Ein dezentrales, unkommerzielles Social Network, in dem ihr die volle Kontrolle über eure Daten habt – und garantiert nichts von 361°Aschaffenburg verpasst.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.